Mongolisches Rind

Rezepte, Tips und Tricks

Mongolisches Rind

Beitragvon Fenra » Mi 1. Apr 2015, 16:10

Auf blackrainbows Wunsch, das Mongolische Rindfleisch für 2 Portionen:
Planzenöl
1 Knoblauchzehe gehackt
ein Stückchen Ingwer gehackt (wers mag nimmt etwa die selbe Menge wie Knofi, wers nicht so mag weniger)
1/4 l Sojasoße (vorzugsweise die helle, aber nicht so schlimm wenn es dunkle ist)
1/4 l Wasser
200 g Zucker (laut Orginalrezept, ich nehm deutlich weniger)
500 g Rindfleisch zum Kurzbraten (geht sicher auch mit Tofu und/oder Gemüse, letztens gab es das mit Huhn...)
2-3 gehäufte EL Stärke
3 Frühlingszwiebeln (nur das Grüne in 1 cm Röllchen geschnitten)
4-5 EL Sesam (meine Erfindung, steht nicht im Orginal)

Fleisch in feine Streifen schneiden und mit der Särke vermischen, 10 Minuten ruhen lassen.
2 TL Öl erhitzen, Knofi und Ingwer golden sautieren und mit Wasser und Soja ablöschen. Braunen Zucker einrühren und erhitzen bis der Zucker gelöst ist. Zur Seite stellen (ich mix Wasser und Sojasoße in einem Messbescher zusammen und gieß die fertige Soße dann da rein, weil ich die Pfanne gleich weiterbenutze).
2-3 TL Öl (je nachdem was eure Pfanne kann) erhitzen und Fleisch anbraten, so etwa 2 Minuten. Dann Soße drüber, unter gelegentlichem rühren 2-3 Minuten kochen lassen, Zwiebelringe und Sesam dazu, mit Reis servieren.

Bei mir gern praktiziert, eine kleine grob geschnittene Zwiebel mit rein, direkt beim Anbraten.
Auch möglich vorgegartes Gemüse untermischen. Wichtig ist nur, dass die Stärke kochen muss, damit eine schöne Soße entsteht.
Praktisch denken - Särge schenken.
Benutzeravatar
Fenra
globale Moderatorin
 
Bilder: 435
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 18:43
Wohnort: München

Zurück zu Kochen, Kulinarisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast