Rezepte vom Südtirol-Kochzirkel bei goldhamster und Rabe

Rezepte, Tips und Tricks

Rezepte vom Südtirol-Kochzirkel bei goldhamster und Rabe

Beitragvon Rabe » Di 8. Nov 2016, 11:40

Vinschgerle (einfache Menge)

300 ml Wasser (35°C)
100 g Sauerteig
150 g Mehl (Dinkel-Vollkornmehl)
350 g Mehl (Roggen-Vollkornmehl)
2 g Schabzigerklee (ersetzt durch Bockshornklee und Anis)
10 g Salz
2 g Koriander, zerstoßen
3 g Fenchelsamen
2 g Kümmel

Das Wasser erwärmen und mit dem Sauerteig verrühren. Nun in einer Schüssel das Dinkel- und Roggenvollkornmehl, den Sauerteig, den Brotklee (Schabzigerklee), das Salz, den Koriander, den Fenchelsamen und den Kümmel zu einem Teig kneten und, mit einem Tuch zugedeckt, 20 Minuten bei 35 Grad aufgehen lassen. (Wir haben den Teig ca. 5 Std. gehen lassen.) Den Teig nochmals kneten und zu Brotlaiben oder zu kleinen Brötchen formen, mit etwas Dinkelmehl bestreuen, nochmals etwa 20 Minuten aufgehen lassen, anschließend im vorgeheizten Backrohr zuerst bei 220°C für 40 min. und dann bei 170°C für 25 min backen.
Der Klügere gibt nach!
Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
-Marie von Ebner-Eschenbach-
Benutzeravatar
Rabe
Moderatorin
 
Bilder: 7
Registriert: Fr 25. Jul 2008, 22:46
Wohnort: Roth

Re: Rezepte vom Südtirol-Kochzirkel bei goldhamster und Rabe

Beitragvon Rabe » Di 8. Nov 2016, 11:46

Tiroler Pressknödel (5 Portionen)
(Suppeneinlage oder zum Salat)

190 g Knödelbrot
etwas Milch
750 g Kartoffeln, vorw. festkochend (vom Vortag)
200 g Tilsitter
100 g Bergkäse
40 g Gorgonzola
1 Zwiebel
2 Eier
6 EL Mehl
Öl

190g Knödelbrot mit warmer Milch übergießen und weich werden lassen.
750g Kartoffel (vom Vortag), 200g Tilsitter, 100g Bergkäse und 40g Gorgonzola grob reiben.
Zwiebel würfeln, rösten und mit dem Knödelbrot, 2 Eiern und Mehl unter die Kartoffel-Käse-Masse heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Flache Laibchen formen und von links und rechts kurz in Mehl wenden. Schwimmend in Öl heraus backen.
Der Klügere gibt nach!
Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
-Marie von Ebner-Eschenbach-
Benutzeravatar
Rabe
Moderatorin
 
Bilder: 7
Registriert: Fr 25. Jul 2008, 22:46
Wohnort: Roth

Re: Rezepte vom Südtirol-Kochzirkel bei goldhamster und Rabe

Beitragvon Rabe » Di 8. Nov 2016, 11:53

Apfelstrudel 'Südtirol' (6 Portionen)

Für den Teig:

250 g Mehl
2 EL Butter, zerlassen
1 Ei
1 Prise Salz

Für die Füllung:

1 kg Äpfel, feste, säuerliche (Boskop, Elstar) - wir haben Santana genommen
1 Zitrone, unbehandelt, die abgeriebene Schale
2 EL Zitronensaft
3 EL Pinienkerne, alternativ Mandeln, gestiftelt oder Nüsse, gehackt
70 g Zucker
1/2 TL Zimt
100 g Rosinen, (in etwas Wasser eingeweicht)

Außerdem:

Fett, oder Backpapier für die Form
2 EL Semmelbrösel
Butter, zum Bestreichen des Teiges
Puderzucker, zum Bestäuben

Für den Teig:
Mehl auf ein Backbrett häufen, in die Mitte eine Mulde drücken, 2 El zerlassene Butter, Ei, 1 Pr. Salz hineingeben. Vom Rand her die Zutaten mischen, sehr kräftig zu einem elastischen, geschmeidigen Teig verkneten, dabei nach und nach ca. 100 ml lauwarmes Wasser zufügen. Zu einer Kugel formen, mit Öl bepinseln und in einer warmen Schüssel an einem warmen Platz zugedeckt ca. 1/2 Std. ruhen lassen! Das ist sehr wichtig, damit der Teig so elastisch bleibt und sich gut ausziehen lässt!

Für die Füllung:
Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in schmale Scheibchen schneiden. In eine Schüssel geben, mit abgeriebener Zitronenschale, 2 El Zitronensaft, Pinienkernen, bzw. Nüsse oder Mandeln, Zucker und Zimt mischen, Rosinen abtropfen lassen und ebenfalls untermischen.

Das Ausrollen und Ausziehen:
Ein großes Küchentuch mit Mehl bestäuben, Teigkugel darauf erst platt drücken, dann mit dem Nudelholz so lange ausrollen, bis das Muster vom Küchentuch gut erkennbar ist. Wem das noch nicht dünn genug ist, der fasst mit beiden Händen unter die Teigdecke und zieht ihn vorsichtig nach allen Richtungen aus.

Teigdecke dünn mit zerlassener Butter bestreichen, Semmelbrösel darauf streuen Apfelmischung gleichmäßig darauf verteilen. Dabei an beiden schmäleren Seiten und einer langen Seite einen 2-3 cm breiten Rand aussparen! Die Schmalseiten bis zur Füllung einschlagen, dann von der nicht ausgesparten Seite her mit Hilfe des Küchentuches zügig aufrollen. Ebenso mit Hilfe des Tuches auf das eingefettete bzw. mit Backpapier ausgelegte Blech heben, dabei sollte die Nahtstelle nach unten kommen, damit sie nicht aufgeht.

Nun wird die Oberfläche des Strudels mit reichlich zerlassener Butter eingestrichen und dann wird er gebacken - bei 200 °C im vorgeheizten Backofen, ca. 1 Std.

Etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.
Der Klügere gibt nach!
Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
-Marie von Ebner-Eschenbach-
Benutzeravatar
Rabe
Moderatorin
 
Bilder: 7
Registriert: Fr 25. Jul 2008, 22:46
Wohnort: Roth

Re: Rezepte vom Südtirol-Kochzirkel bei goldhamster und Rabe

Beitragvon Rabe » Di 8. Nov 2016, 12:09

Vanillesauce
(Rezept gemacht im Thermomix TM5)

300 g Milch
50 g Vanillezucker (selbstgemacht)
4 Eigelb
1 Prise Salz

Rühraufsatz einsetzen und die Zutaten in den Mixtopf geben.
7 Min. bei 80° C auf Stufe 2 im Linkslauf aufschlagen.
Der Klügere gibt nach!
Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
-Marie von Ebner-Eschenbach-
Benutzeravatar
Rabe
Moderatorin
 
Bilder: 7
Registriert: Fr 25. Jul 2008, 22:46
Wohnort: Roth


Zurück zu Kochen, Kulinarisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast